Rezensionen

Kundenrezension bei amazon.de:
Von Stefan P. am 20. August 2017,
W
ohnmobil-Tour –
3 Tage EXKLUSIV Rheingau und Mittelrheintal
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf

Kompakt und Interessant.
Für eine schnelle Info sehr empfehlenswert. Man hat das Gefühl kompetent über das wichtigste informiert zu sein.

____________________________

Kundenrezension bei amazon.de: Von Rolli – vom 16. Februar 2013 Rezension bezieht sich auf: Raus in die Natur. Tipps für den Sonntags-Ausflug im Ruhrgebiet (Broschiert)

Ein klasse Ausflugsführer!
Ein wirklich gut gemachter Ausflugsführer, es ist alles vorhanden vom Spaziergang, bis hin zur Wanderung für den ganzen Tag. Mit entsprechenden Einkehrtips.

Kundenrezension buch.de internetstores AG:
Von einer Kundin oder einem Kunden, 01.06.2010
Rezension bezieht sich auf: Raus in die Natur. Tipps für den Sonntags-Ausflug im Ruhrgebiet  zwischen Münsterland – Niederrhein – Bergischem Land – Sauerland

Wenn man meint, man kennt schon alles … kommt Gott sei Dank jemand daher, der noch eine ganze Reihe neuer Tipps und Anregungen im Ärmel hat.
So wird auch in diesem Sommer keine Langeweile aufkommen und niemand muss sich fragen „was sollen wir denn mal machen??“. Ich jedenfalls habe eine ganze Menge neuer Ziele gefunden und freue mich schon auf die Ausflüge.

____________________________

Es darf auch Dienstags sein!
Tipps für den „Sonntags-Ausflug“ auch mal mitten in der Woche …
„Warum in die Ferne reisen – heiße Quellen, erloschene Vulkane sowie Spuren von Vorzeitmenschen und alten Kulturen findet man auch im Rhein-Main-Neckar-Raum.“ So beginnt der Klappentext des Freizeit-Führers „Raus in die Natur“. Er verspricht Erlebnistouren und spannende Geschichten aus der Welt der Steine. Und tatsächlich: ein Führer, der alle „Freizeit-Fans“ anspricht – ob Spaziergänger, Wanderer, Radler, Biker.

„Überprüft“ haben wir als Familie und Bewohner des Untertaunus das Kapitel „Naturpark Rhein-Taunus/Rheingau“. Durch die Karten und die Infos sind die Orte gut zu finden, die Texte sind verständlich geschriebenen – und tatsächlich zum Großteil spannend (sagen auch die Kinder!).
Das Lesen macht schon vorab großen Spaß. Das Buch passt in jede Tasche und ist für Groß und Klein eine prima Mischung aus Führer und Sachbuch. Wir werden sicher noch viele der vorgeschlagenen Touren unternehmen.

(Iris Schröder-Maiwald: Flummi Magazin,Wiesbaden, Heft 33, April/Mai 2010)

Kundenrezension bei amazon.de:
Von kbk67 – vom 30. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Raus in die Natur. Tipps für den Sonntags-Ausflug an Rhein-Main-Neckar (Broschiert)

Super Kombination aus Guide und Wissensbuch!
Nie mehr lange Weile am Wochenende oder in den Ferien! Endlich mal ein Guide, der nicht nur eine Zielgruppe im Auge hat. Ob Wanderer, Familien, Radler oder Spaziergänger, jeder kommt auf seine Kosten. Die für Jedermann verständlich geschriebenen „Stories“ zur Erdgeschichte mit einer Menge allgemeiner Infos zu den einzelnen Zielen erhöht bereits schon auf der Couch die Spannung.

Mit Hilfe der einzelnen Kartenbeschreibung ist das Auffinden auch ganz einfach, und man braucht nicht extra noch Kartenmaterial zu kaufen. Haben schon mehr als die Hälfte der Tipps „abgearbeitet“ und kennen uns mittlerweile richtig gut aus in unserer Heimat. Und auch unsere Kinder können sich jetzt viel besser vorstellen, wie es mal vor tausenden von Jahren in unserer Region aussah. Super Kombination aus Guide und Wissensbuch!
Eine absolut lohnenswerte Anschaffung.

____________________________

Hallo lsrb-verlag,
ich bin begeistert von Ihrem „Raus in die Natur“ im Dreiländereck. Der Untertitel „Tipps für den Sonntags-Ausflug“ ist ja eher eine Untertreibung. Erst bei genauerem Hinsehen erschließt sich die „geologische Tiefe“ diese Buches. Genau das, was ich gesucht habe! Weiter so! Habe soeben die geologische Karte bestellt …
Mit freundlichen Grüssen

Klaus Heinitz

(Klaus Heinitz, Bad Sooden-Allendorf, 14.06.2010)

 

Der Buchtipp („Raus in die Natur“ im Dreiländereck):
Raus in die Natur – Tipps für den Sonntagsausflug!
Der Freizeitführer präsentiert in anschaulicher Weise Ausflugsziele im „Dreiländereck“ Hessen, Niedersachsen und Thüringen, die sich alle für eine interessante Spazierfahrt mit Freunden oder Bekannten sowie Familie eignen, zumal sie alle in der Nähe liegen. Insgesamt sind fast 100 Ausflugsziele beschrieben, die zu Burgen, Schlössern, archäologischen Orten, Seen, Höhlen, Felsformationen und Pflanzenstandorten führen. Ergänzt werden die Beschreibungen durch spannende Geschichten aus der Welt der Steine und unseren Zeitzeugen der Erdgeschichte.

Wer weiß zum Beispiel, dass am Korbacher Eisenberg bis 1617 bergmännisch Gold, Kupfer- und Eisenerz gewonnen wurde oder bei Wolfhagen in einer Sandgrube Abdrücke von Sauriern gefunden wurden, dass am Steinberg bei Hann. Münden bis Mitte des 18. Jahrhunderts eine Porzellanfabrik stand oder nördlich von Bad Grund im Harz eine im 16. Jahrhundert entdeckte Tropfsteinhöhle mit ihrer unterirdischen Märchenwelt lockt?

Die Tourenvorschläge führen in bekannte Natur- und Nationalparks wie Thüringer Wald, Reinhardswald, Naturpark Harz, Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, Naturpark Habichtswald und Nationalpark Kellerwald-Edersee sowie in weniger bekannte Gebiete wie Richelsdorfer Gebirge, Naturpark Solling-Vogler, Nationalpark Hanisch und Naturpark Eichsfeld-Hainisch-Werratal. Alle Ausflugstipps sind mit umfangreichen Anmerkungen versehen, die Auskunft über Öffnungszeiten von Museen und Freizeiteinrichtungen, Wander- und Radwege, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten geben. Die Übersichtskarten ermöglichen ein schnelles Auffinden der Ausflugsziele und eine gute Orientierung im Gelände.

Fazit: Das Buch möchte alle diejenigen ansprechen, die nach einer arbeitsreichen Woche Lust auf Entspannung in der Natur verspüren und sich auf Entdeckungsreise begeben möchten. Da man auf allen beschrieben Touren viel sehen, erleben und spannende Geschichten erfahren kann, wird der Wochenendausflug sicherlich zur Erlebnistour vor der Haustür werden.

(Jörg Gremmes für Blickpunkt Kassel, Werbung und Verlag, 24.05.2011)

____________________________

Auf Entdeckungstour an der Weser
Neuer Reiseführer: Traumhafte Routen vom Weserbergland bis zur Nordsee

Es gibt viele Möglichkeiten, vom Weserbergland bis zur Nordsee zu gelangen. Wie man am besten per Motorrad, Auto oder Rad diese eindrucksvolle Entdeckungstour entlang der Weser bewältigt, verrät ein neuer Reiseführer, der die schönsten Routen in Wort und Bild auflistet. ….

In der auch geologisch und naturkundlich abwechslungsreichen Landschaft finden sich entsprechend attraktive Routen, die die Diplom-Geographen Heidi Rüppel und Jürgen Apel in ihrem Reiseführer „Auf Entdeckungstour entlang der Weser – vom Weserbergland bis zur Nordsee“ detailliert und mit großer Sach- und Fachkenntnis vorstellen. Dabei gilt ihr Augenmerk nicht allein den direkt an der Weser gelegen kulturhistorischen und geographischen Besonderheiten, sondern sie rücken auch in ein wenig abseits gelegene Gebiete vor. …..

Ausflugs tipps, Informationen zu Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten …. runden diesen ebenso informativen wie spannenden Weser-Reiseführer ab.

(Karin Rohr in Dewezet, 29.06 2004)

 

Für Wesertalreisende gibt`s einen prima Reiseführer……
Acht Etappen empfehlen Rüppel und Apel in ihrem Reiseführer „Auf Entdeckungstour entlang der Weser“. Der Titel ist dabei keine leere Versprechung…..
Der lesenswerte und übersichtlich wie attraktiv aufgemachte Reiseführer weist die Reisenden zudem durch zehn historische Altstädte und deren Historie entlang der Weser von Hann. Münden bis Helgoland…..

Kurzum: Ein wirklich prima Führer für entlang der Weser Reisende und nicht nur für Radler. Das macht das Buch wertvoll und noch einzigartig.

(Thomas Kopietzr in HNA, Juli 2004)

____________________________

Der Titel untertreibt: Denn es ist nicht nur ein „Rad- und Wanderführer“ für das Gebiet zwischen Hann. Münden und Bad Sooden-Allendorf, es ist ein informatives heimatkundliches Werk, dessen Besonderheit die tief gehenden geologischen Informationen sind, die der Radler und Wanderer auf seinen Touren an Ort und Stelle nachvollziehen kann. … Beschrieben werden insgesamt 48 Stationen, dabei erfährt der Leser viel über Geologie, Natur und Heimatgeschichte. Das Schöne daran: Auch die fachlich tief gehenden Informationen sind für den Laien verständlich. … Sehr praktisch ist auch die klare Gliederung. Zu Beginn jeder Tour stehen die wichtigsten Informationen, Detailkarten zeigen den Streckenverlauf, der Schwierigkeitsgrad ist in einem System mit maximal fünf Sternchen ausgedrückt, dazu gibt es auch noch jeweils ein Streckenprofil, das die Höhenunterschiede deutlich macht. Die rein auf die Route bezogenen Textabschnitte sind mit Symbolen kennzeichnet und dadurch leicht zu finden. Ergänzt wird das Ganze durch Informationen über Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Farbfotos und farbige Übersichtskarten.

Stephan Strotkötter in HNA, September 2002)

____________________________

Kundenrezension bei amazon.de:
Von J. T. Hibma „jitske hibma“ (engwierum, holland), vom 25. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Naturpark Meißner und Kaufunger Wald – Geologische Wanderkarte 1 : 100 000: Mit Erklärungen zu den Natursehenswürdigkeiten entlang der Rad- und Wanderwege (Sondereinband)

Ich sehr freu eine geoloische Karte mit die – geologische – Geschichte zu treffen. Ich wollte geren sehen das auch für andere Regionen solche Karten zu finden sein für das ordinären doch interessierten?- wanderenden? – Publikum in die Natur. Alles was zu wissen sei,wissenschaftler dürfen doch gerne erzahlen, in diese wissenschaft dürfen teilen. (Sie begreifen doch) was ik sagen will. Ich habe bis nun noch nicht solche Karte getroffen, dies war die erste.
Zum Redaction: zu meiner Meinung ist die Einteilung von Subjecte und die weitere Einfüllung, rechts oder links gut getroffen. Eine Ubersichtskarte mit Strassen und dann die Geologische Karte, auch mit dieselbe Hohepunkten, die beschrieben werden, leicht zu finden in eine Karte mit … Falten:ïst über nachgedacht worden, meine Complimente!

So, gerne mehr von diese Sort, auch für die Nachbarn aus Holland, jedenfals ich, wenn Sie Lust haben, natürlich.

Dank für die Chance hier meine – positive- Gedanken über mein Ankauf zu schreiben.
Grüsse.J.Hibma.

_________________________

… Während die herkömmlichen Reiseführer die Kultur der Menschen und ihre Bauwerke in den Vordergrund stellen, gibt es doch genug besuchenswerte Naturwunder, deren geologischer Hintergrund sich der kulturell ausgerichteten Landeskunde nicht unbedingt erschließt. Geologische Bücher jedoch, die diese Phänomene beleuchten, sind für den Laien nicht verständlich. Die vorliegenden Bücher bauen eine Brücke zwischen den Informationsebenen eines Reiseführers und eines geologischen Fachbuchs, und profilieren sich als geologische Reiseführer, die für jeden gebildeten Laien verständlich sind.

Die Bücher erklären die Entstehungsgeschichte der Landschaften und die geologischen Prozesse und klimatischen Einflüsse, die die jeweilige Gegend unsere Welt im Laufe der Jahrmillionen geformt haben. Die Natursehenswürdigkeiten jeder Region werden in ihren Details beschrieben und in ihrer Entstehung erklärt; dabei wird auch Hintergrundwissen zur Entstehung der Erde, zum Klima und zur Ökologie vermittelt. ….

Hat man sich erst einmal in einen dieser Reiseführer vertieft, so ergreift den Leser bald die Faszination dieser weiten Perspektive, die mit erdgeschichtlicher Geduld den Bergen beim Wachsen zusieht. …. Derartig von den Knochen der Erde auswärts zu schauen bietet uns eine einmalige Perspektive auf unseren Planeten selbst – abgesehen davon, daß wir lernen können, wie der Ayers Rock entstanden ist, was es mit den Bergseen des Himalaya auf sich hat und wieso es im Westen der USA so viele Vulkane gibt.

Wer ein Land wirklich gründlich kennenlernen will, braucht für den ausgewogenen Blick auch diese Perspektive, die den Boden und die Felsen des Landes selbst in den Vordergrund stellt.

(Areion Online – Das Kulturmagazin im Internet,
Ausgabe 22, www.areion-online.de)

 

Wenn jemand in der beinahe nicht mehr zu überschauenden Literatur über den unvergleichlich reizvollen Westen der Vereinigten Staaten und / oder Kanadas eine knappe und zugleich zuverlässig informative Erläuterung der Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte vom Westteil des nordamerikanischen Kontinents sucht und überdies noch angemessen in dessen verschiedene Landschaftsräume eingeführt werden möchte, der sollte bei der handlichen Publikation des LSRB-Verlages zugreifen.
Hier findet man genau die Informationen, die manch teure opulente Bildbände verschweigen: Die beiden Verfasser, Diplomgeographen, erklären verständlich und klar das Entstehen der Landschaften und Naturphänomene, wobei sie, unterstützt durch eine reichhaltige Bebilderung, präzise auf die Funktionen der verschiedenen gestaltenden Kräfte wie etwa Klima, tektonische Einflüsse und auch die wirtschaftende Tätigkeit des Menschen hinweisen.

Um diese Hinweise verstehen zu können, bedarf es zuweilen einiger geo- und klimageschichtlicher Voraussetzungen, die die Verfasser wiederum dankenswerter Weise an den Beginn solcher Kapitel gestellt haben, in denen ein derartiges Wissen notwendig ist, um die später geschilderten Zusammenhänge besser zu verstehen.

Wer bei seinen Reisen im Westen Nordamerikas nicht nur sprachlos und ergriffen von gigantischen Naturphänomenen verharren will, sondern auch Erklärungen für deren Entstehung sucht, der sollte diese gelungene Publikation erwerben.

(Prof. Dr. Günter Schnitzler,
Freiburger Universitätsblätter, Heft 157, Jahrg. 2002 – September)

 

Der kleine Verlag für „Landschaftskundliche Studien- und Reisebuecher“ (LSRB) füllt eine Nische für alle, die ein bisschen tiefer sich mit Fragen zur Landschaft, ihrer Entwicklungsgeschichte und dem Klima beschaeftigen wollen. …
Konsequent faktenorientiert, penibel im Detail, exakt in der Beschreibung ist dieser Australien-Führer jenseits üblicher Reisefuehrer-Prosa. Der Nutzwert erstreckt sich hier auf Fachwissen, das vor Ort angewandt äussert spannend und lehrreich ist. Das Buch ersetzt fast die Führung mit einem ausgebildeten Ranger, nicht in puncto Entertainment – aber sicher wenn es um die Fakten geht.
… Wer den Schritt vom Betrachten der reizvollen Naturlandschaften zum Verstehen ihrer Entstehung tun will und kein opulentes Layout erwartet, liegt mit diesem Landschafts-Studien-Reiseführer richtig. …

(Australien-Info.de, Newsletter 21. 09.10.2000)

 

Die Landschafts- und Naturreiseführer aus dem Verlag von Heidi Rüppel und Jürgen Apel wurden jetzt um den Band Australien erweitert. Wie das Büchlein für den Himalaya (siehe Outdoor September/Oktober 1998) so glänzt auch die jetzt erschienene Ausgabe für „Down Under“ mit Infos, die man sonst nirgends findet. Der kleine Verlag für „Landschaftskundliche Studien- und Reisebücher“ (LSRB) versteht es in einmaliger Weise, ein Land so vorzustellen, daß auch detaillierte Fragen zu Landschaft, Entwicklungsgeschichte und Klima beantwortet werden. Kein Wunder – Rüppel und Apel sind beides Diplom-Geographen.

Fazit: Auch der Australien-Band ist ein Muß für jeden, der über die Natur des Kontinents wirklich Bescheid wissen will.

(Zeitschrift Outdoor Nr. 4 / 1999)

 

… In einfachen, klaren Sätzen werden die Natursehenswürdigkeiten auf ihre geologischen und klimatischen Ursprünge zurückgeführt. …. Exaktheit ist das Hauptmerkmal der Schilderungen … Besondere Voraussetzungen muß der Leser glücklicherweise nicht mitbringen: Die Autoren schicken das nötige Grundlagenwissen vorweg.

(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.09.1998)

… Mit diesem Konzept schließen die Autoren eine Lücke auf dem Buchmarkt: Naturlandschaften in ihrer Komplexität aus Entstehungsgeschichte, Geologie, Klima und Vegetation leicht verständlich zu erklären. …. Man darf auf weitere interessante Bände aus diesem neuen Verlag hoffen.

(Fachzeitschrift – Entomologische Abhandlungen Band 58, Heft 2, 1999)

 

… Bin bereits zweimal in China gewesen, werde im Herbst ein drittes Mal nach China fliegen, um durch die Schluchten des Yangtsekiang zu fahren. Sowohl für die bereits zurückliegenden Reisen, als auch für die geplante, ist mir Ihr Führer sehr wertvoll, aufschlußreich und nützlich und ich begrüße die Herausgabe dieses Buches sehr ….

(C. Löffler, Erlangen, 1998)

… herzlichen Glückwunsch zu dem sehr gelungenen Landschafts – Studien – Reiseführer über China. Gerne empfehlen wir diesen unseren Reisekunden.

(Karawane Reisen 1997, P. Albrecht) 

Copyright © 1999-2017 – LSRB-Verlag – ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.